Moloch

Kleine Häuseransammlungen. Das sind Orte. Mit einem Anfang und einem Ende. Überschaubar. Im Nirgendwo gibt es die auch noch. Manchmal. Vereinzelt.
Doch ist das Nirgendwo meist geprägt von mangelhafter Zukunftsperspektive. Daher sammelt sich alles Volk im Ballungsraum, welcher entsprechend wächst und wuchert und das Nirgendwo verschlingt. Endlose Orte sind die Folge, das Ende des einen Ortes ist nur noch durch mitten im Siedlungsgebiet aufgestellte Ortsschilder erkennbar. Ewig gleiche Wohnparkmetastasen fressen sich wie Geschwülste in das Land und suchen sich zu verbinden.
Später wird ein erbitterter Kampf über die Namensgebung die Welt erzittern lassen, welcher als Ursprung die Frage hatte, ob der entstandene Monstermoloch nun aus Peking, Paris oder Pirmasens hervorgegangen ist.
Schlimm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s