Schwarze Seele

Dreht man religiöse Symbole auf den Kopf, so bedeutet dies die Anbetung des Gegenteils.
Wenn ich mir also das christliche Kreuz mit dem Kopf nach unten an meine Zimmerwand hänge und/oder auf die Brust tätowiere, so gebe ich mich als Satanist zu erkennen.
Nun habe ich diese Gottesanbeterin erspäht und war sofort sehr erschrocken, denn auch sie hing mit dem Kopf nach unten am Halm. War sie entsprechend etwa eine Teufelsanbeterin?
Für ihr Seelenheil habe ich sie umzudrehen versucht, jedoch suchte die Teufelsanbeterin ihr Heil in der Flucht und flog davon. Ich konnte ihr nicht helfen.
Ich bin immer noch ganz verstört.

2 Kommentare

  1. Johannes · Juni 16, 2015

    Gruppentherapieangebot: immer Donnerstags ab 15 Uhr! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • saenph · Juni 16, 2015

      Diesen Dönerstag aber nicht. Gräme ich mich noch ’ne Woche länger und schüttele mich in Albdrücken von der Teufelsanbeterin, welche immer noch unbekehrt durch die Welt fliegt….
      …Schauder…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s