Wohlklang

Als gar lieblich empfinde ich die hier zu schauende Alliteration, obendrein mit einer Buchstabendoppelkonstellation.
Begeisterung ist gar kein Ausdruck, ich erstarre vor Ehrfurcht. Große Straßennamen sind ohnehin ein Steckenpferd meiner.
Vor einiger Zeit bin ich mit meinem holden Weibe gemeinsam auf die Idee gekommen, einmal ein ganzes Stadtviertel zu errichten und mit Straßennamen auszustatten. Als Thema für unser Stadtviertel wollten wir Wurst erwählen. Mit so klangvollen Namen wie Zungenwurstgasse, Salamiweg, Leberwurststeig, Currywurstplatz oder Grützwurstboulevard. Leider sind wir noch nicht in die Verlegenheit gekommen entsprechend großflächig stadtplanerisch tätig werden zu dürfen. Auch vermute ich, dass eventuell irgendwelche Stadtoberen der Meinung sein könnten, dass das unpassend wäre. Ende vom Lied wären dann wieder Namen wie Lindenstraße, Hauptstraße oder, mein Knüller der inspirationslosen Straßenbenennungen, Straße 48.
Wenn schon althergebrachte Straßennamen, dann doch lieber Hölle, Seitenbeutel, Oberer Fauler Pelz, Kükenschnipp oder eben auch Große Gröpelgrube.
Wie schön die Welt doch sein könnte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s