Held

Mitunter betätige ich mich bei langweiligen Autobahnfahrten als Matschzoologe, das heißt ich versuche die zermalmten Überreste des Wildbestandes auf dem Asphalt, bzw. Beton in Gattung und eventuell gar Art einzuordnen. Jedenfalls das was übrig ist.
Unlängst ist mir dabei etwas außerordentlich bemerkenswertes gelungen, ich argwöhne sogar eine unglaublich rare Fähigkeit zu besitzen, welche dereinst dem von uns bewohnten Sonnensystem von großem Nutzen sein könnte! Ich vermochte dem Marder, ob Stein- oder Baummarder konnte ich infolge des zerfahrenen Allgemeinzustands nicht mit letzter Sicherheit erkennen, seinen Rufnamen zuzuordnen. Er lag hinter einer für ein so kleines Tier doch sehr beachtlichen Blutspur und begann damit, sich in den Straßenbelag einarbeiten zu lassen. Neben ihm, jedoch jenseits der Leitplanke, war ein kleines Holzkreuz errichtet worden, darauf zu lesen der Name Herbert. Entsprechend gehe ich davon aus, dass dies sein Name ist, bzw. war.
Fraglich jedoch ist, warum sich jemand die Mühe macht, dem armen Herbert ein Holzkreuz zu errichten, es aber nicht vermag, seinen Leichnam zu bergen.
Ist mir in meinen Schlussfolgerungen etwa ein Fehler unterlaufen? Ist Herbert eventuell gar nicht der Name des so brutal dahingeschiedenen Kleinraubtieres? War es Zufall, dass die beiden so vortrefflich zusammenpassenden Dinge (Kadaver und Kreuz) so dicht beieinander sich befanden?
Vermutlich.
Wahrscheinlich habe ich gar keine übernatürlichen Fähigkeiten, mithilfe derer ich die Namen verstorbener Tiere ergründen kann. Wäre aber eigentlich auch albern. Ich wüsste nicht, wie man aus dieser Superkraft einen abendfüllenden Blockbuster oder eine international erfolgreiche Graphic-Novel-Reihe machen sollte.
Nun denn, dann werde ich eben weiter suchen nach verborgenen Fähigkeiten, die mir innewohnen und welche das Böse in der Welt erzittern lassen.
Oder das Gute. Wenn ich ein Superschurke sein sollte. Aber auch für planetenbedrohende Schurkereien taugt das Erraten der Namen von toten Tieren nicht.
Hm.
Unter Umständen bin ich wohl doch vollkommen normal.
Auch gut.
Soll sich Clark Kent um den ganzen Mist kümmern.
Ich bin eh zu faul.
P.S.: Ich besitze im Übrigen auch nicht die Superkraft, bei vollem Tempo auf der Autobahn flugs Fotos eventueller malerischer Wildkadaver zu machen. Entsprechend handelt es sich auf dem Bild auch keineswegs um den vermeintlichen Herbert, sondern vielmehr um ein namenlos dahingerafftes Marderexemplar aus dem letzten Jahr irgendwo in MeckPomm. Aber passt so schön.

Ein Kommentar

  1. Christine Klinger · April 30, 2015

    Hat dies auf Schreibereien rebloggt und kommentierte:
    Bin gerade auf der Autobahn unterwegs (offensichtlich nicht am Steuer) und da geht mir die Geschichte von Herbert besonders nah. Ich bin sicher, das Kreuz war (auch) für ihn.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s