Wo Kabel

Alle Jubeljahre mal fasse ich den Plan, meine marode Musikanlage dahingehend zu überarbeiten, dass sie ein annehmbares Klangbild auswirft. Unerquicklicherweise ist mein diesbezügliches Equipment größtenteils nur von mäßiger Qualität. Aber gelegentlich wird bald hier und bald dort nachgerüstet und alles neu arrangiert.

Bevor man allerdings beginnen kann mit dem hehren Tun muss man wissen, welches hinter den Möbeln im Staub verschwundenen Kabel was für eine Aufgabe bekleidet. Und das ist extrem schwer. In diesem Wirrwarr finde ich mich niemals zurecht.

Bei einer jeden entsprechenden Unternehmung muss ich dann also das komplette Tohuwabohu entwirren und demzufolge die gesamte Anlage auseinandernehmen. Und jedes Mal, wenn ich das mache, fasse ich den Vorsatz, diesmal das ganze nicht wieder so verkommen zu lassen und die Kabel mit einer sinnvollen Ordnung zu versehen, welche für immerdar auch demjenigen erschließbar ist, welcher bislang sein Leben im Regenwald in einem der letzten Naturvölker verbrachte.  Der Vorsatz ist allerdings immer innerhalb kürzester Zeit zum Scheitern verdammt. Ohne mein eigenes Zutun verwirren sich die Kabel flink wieder zu einem undurchdringlichen Dickicht ohne erkennbare Ordnung.

Obzwar ich früher gerne Labyrinthrätsel in Kinderzeitschriften gelöst habe, vermag ich es nicht mehr zu entwirren ohne wieder einen Tag des Lebens dafür zu opfern.

Verdammt.

Vielleicht nächstes Mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s